Über das Einreichen

Sie können über diese Plattform Ihre Einreichung zur Auszeichnung „Goldener Boden“ bearbeiten.

Für Ihre Bewerbung füllen Sie bitte den Fragenkatalog aus. Dieser gliedert sich in 13 Kategorien, die wichtig für eine erfolgreiche Standortentwicklung sind. Sie erhalten nach Ausfüllen des Fragenkatalogs einen raschen Überblick über die Stärken und Schwächen ihrer Gemeinde sowie einen Überblick über ihre Antworten und die Möglichkeit des Downloads ihres befüllten Fragen-Katalogs.
Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Projekte passend zu einer Kategorie einzureichen, um Ihre Stärken hervorzuheben. Diese fließen ebenfalls in die Bewertung mit ein. Auch diese stehen als Download zur Verfügung.
Damit Sie sich besser orientieren können, haben wir einige Beispielprojekte für Sie recherchiert.
Sie können den Fragebogen und die Projekte jederzeit bearbeiten. Dies ist auch möglich nach dem Speichern und Download ihrer Eingaben.

Die Einreichung besteht aus:

  1. Fragenkatalog Gemeinden – Haupt-Einreichung
  2. Projektvorstellungen „Projekte vorstellen“ – auch diese zählen ggf. positiv zu Ihrer Einreichung

Achtung – bis 8. September einreichen!

1. Fragenkatalog Gemeinden

  • Die Seite "Meine Einreichung" sieht zu Beginn so aus. Klicken Sie auf "Ausfüllen", dann öffnet sich die erste Seite des Fragenkatalogs.

'Fragenkatalog Gemeinden'

  • Die Einreichung besteht aus einem bereits vorangelegten Fragenkatalog rund um das Thema „Gemeinde als nachhaltiger Wirtschaftsstandort“, der in 13 Kategorien gegliedert ist.

Basisdaten

  • Wenn Sie Ihre Eingabe unterbrechen und zu einem anderen Zeitpunkt fortsetzen, gelangen Sie wiederum über "Ihre Einreichung" auf die Übersichtsseite, auf der Sie u.a. den Ausfüllgrad Ihres Fragenkatalogs sehen. Setzen Sie mit "Ausfüllen" Ihre Eingabe fort.

Ausfüllen

  • Füllen Sie ALLE Kategorien aus. Bei den meisten Fragen kann die Antwort aus einer Skala von (0)-(5) gewählt werden. Beachten Sie bitte, dass alle Fragen, die mit einem roten * gekennzeichnet sind, Pflichtfelder sind. Das heißt, dass eine Fragenkatalog-Kategorie-Seite, die Pflichtfelder enthält, nur gespeichert werden kann, wenn diese Pflichtfelder befüllt sind.
  • Fahren Sie mit der Maus über die Informations-Symbole, die Ihnen jeweils weitere Erläuterungen geben.

Beispielseite des Fragenkatalogs

  • Ein Durchblättern durch die Seiten ist jederzeit möglich, indem Sie auf die Punkte in der Schritte-Navigation am Kopf des Fragenkatalogs klicken.

Balkenbild

  • Kreis grün mit Häkchen: Alle Pflicht- und sonstige Felder befüllt, Ausfüllgrad 100%
  • Kreis schwarz/weiß: Alle Pflichtfelder befüllt, alle sonstigen nicht zu 100% befüllt.
  • Kreis weiß: diese Seite ist noch nicht ausgefüllt worden

  • Sie können über die Schaltflächen unten Ihre jeweilige Seiteneingabe speichern sowie vor- und zurückblättern (in jedem Fall wird Ihre Eingabe gespeichert).

Netzwerkausbau Telekommunikation

  • Nach der letzten Seite können Sie sich entscheiden, ob Sie Ihre Antworten weiter bearbeiten oder zur Auswertung wechseln möchten:

Abschluss

  • Auf der Auswertungs-Seite erhalten Sie eine Übersicht über Ihre Eingaben und Ihre vollständige Standort-Charakterisierung (Bericht), wenn alle Pflichtfragen beantwortet sind.

Wirtschaftsstandort Netzdiagramm der Auswertungsseite

2. Projekte vorstellen

  • Zusätzlich können Sie beliebig viele Projekte einreichen, die etwas mit „nachhaltig Wirtschaften in Ihrer Gemeinde fördern“ zu tun haben. So können Sie anderen Gemeinden von Ihren Aktivitäten erzählen und Austausch initiieren.
  • Klicken Sie dazu auf der Seite „Meine Einreichung“ auf den Button „Projekt vorstellen".

Projekt vorstellen

  • Hier öffnet sich ein kurzer Fragebogen, der Ihr Projekt gerne aufnimmt (weitere Informationen liefert das Informations-Symbol):

Beispielseite der Projektvorstellung

  • Alle freigegebenen Projekte werden unter dem Menüpunkt „Vorgestellte Projekte“ den teilnehmenden Gemeinden (nur für angemeldete Benutzer/innen sichtbar) vorgestellt:

Übersichtsseite der eingereichten Projekte

3. Bis wann kann ich einreichen

„Einreichschluss“ ist der 8. September 2024, zu diesem Zeitpunkt schließt das Portal. Alles, was Sie bis dahin gespeichert haben, wird berücksichtigt – bitte achten Sie darauf, alle Pflichtfelder zu befüllen, um möglichst 100% Ausfüllgrad zu erreichen – Ihr Ausfüllgrad wird auf der Einreich-Seite angezeigt.

Darstellung von Ausfüllgrad, Einreichungs- und Änderungsdatum in der Übersicht

Nach Einreichschluss können Sie Ihre Einreichung eine Zeit lang nicht bearbeiten, Sie erhalten aber gegebenenfalls Rückfragen.

Nach den Auszeichnungsveranstaltungen im Herbst 2024, die vor Ort stattfinden, wird das Portal wieder geöffnet, damit Sie die Funktionen der Wirtschaftsstandort-Charakterisierung und die zusätzlich hier für Sie zusammengestellten Informationen am Portal benutzen können. Auch Projekte können dann weiter vorgestellt werden.

PHASE 1

Ihr Start zum Goldenen Boden

Alle interessierten Gemeinden erhalten den Zugangslink.

Gemeinsam mit Unterstützung der WKO Steiermark werden die Fragen bearbeitet.

MAI - SEPTEMBER 2024

PHASE 2

Wir bewerten und fragen bei Bedarf nach

SEPTEMBER 2024

PHASE 3

Ihre Zertifizierung

Wir binden die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden aktiv in die Preisverleihung ein und informieren über die Initiative und Auszeichnung bei Veranstaltungen vor Ort.

OKTOBER 2024 - FEBER 2025